Nachhaltigkeit

Tierschutz

Umfassender Tierschutz bei der Fleischproduktion

Traditionell hat der Tierschutz in der englischen Viehproduktion einen sehr hohen Stellenwert. Untersuchungen und Studien belegen, dass zwischen dem Wohlbefinden der Tiere und der Verzehrqualität ein unmittelbarer Zusammenhang besteht.
Die Voraussetzungen zur Fleischproduktion im Vereinigten Königreich sind ideal: Die Muttertiere und die Jungtiere verbringen ihr Leben im Freien auf englischen Wiesen und Weiden. Das besondere Klima und die topografischen Gegebenheiten sind eine optimale Grundlage für die Erzeugung von besonders hochwertigem Fleisch. In speziellen Programmen wurden Standards unter anderem für die Aufzucht, Haltung, Transport und Schlachtung von Vieh definiert, die zur Zertifizierung mit dem Quality Standard Gütesiegel eingehalten werden müssen. Das Fleisch ist mit diesem Gütezeichen ausgezeichnet und erfüllt daher diese Standards.

Verbraucherschutz

Sicherheit und Qualität für den Verbraucher

Die Verbraucher von englischem Lamm- und Rindfleisch können auf das AHDB Quality Standard Gütezeichen vertrauen. Das AHDB Quality Standard Gütezeichen garantiert Verbrauchern höchste Sicherheit beim Kauf und Verzehr des Fleisches. Das Qualitätsfleisch aus England wird nach strengsten Kriterien ausgewählt und von unabhängiger Seite kontrolliert. Jeder Schritt der Beschaffungskette und des Produktionsprozesses – von der Farm bis in die Fleischtheke - ist klar nachvollziehbar und kann bei jedem Stück Fleisch zurückverfolgt werden. Das elektronische Identifizierungsprogramm macht die komplette Rückverfolgung möglich.
Ebenso ist das AHDB Gütezeichen das einzige im Vereinigten Königreich, das die Komponente ‚Verzehrqualität’ berücksichtigt. Für den Verbraucher ist so sichergestellt, dass das Fleisch eine einheitlich hohe Verzehrqualität aufweist, auf die er vertrauen kann.

Nachhaltigkeit

Nachhaltige Lammfleischproduktion für ein intaktes Klima

AHDB setzt sich für ein intaktes Klima ein, denn die Landwirtschaft hat einen unbestrittenen Einfluss auf den Klimawandel. Um die Rolle der Viehzucht in Bezug auf die Emission von Treibhausgasen auszuloten, hat AHDB gemeinsam mit dem britischen Landwirtschaftsministerium (Defra), mit dem Nationalen Bauernverband (NFU), den Verbänden der Schaf- und Rinderzüchter und weiterer Organisationen der Branche die Initiative "Change in the air" gegründet. Im Rahmen dieser Initiative wurde ein Strategieplan für die Lamm und Rindfleisch produzierende Industrie erstellt, der dazu beitragen soll, den Anteil der Branche am Ausstoß klimaschädlicher Gase zu reduzieren.
Ziel der gemeinsamen Initiative ist es, Wissen zu teilen und zu erforschen, wie die Produzenten sichtbare Reduzierungen der Emissionen ihrer Produktionssysteme erreichen können. Dieser Ansatz soll auch als Beispiel und Inspiration für weitere Aktivitäten in der gesamten Landwirtschaft dienen.