Garmethoden

Geschmort, gebraten oder gegrillt: Lammfleisch ist ein Genuss

Lammfleisch kann auf unterschiedliche Weise zubereitet werden

Lammfleisch ist vielfältig in der Küche einsetzbar. Die einzelnen Teilstücke vom Lamm können ganz unterschiedlich zubereitet werden.

Braten
Viele Teilstücke vom Lamm eignen sich ideal zum Braten. Egal ob Lammfilet, Keule oder Lammlachs – richtig gebraten wird das Lammfleisch schön aromatisch und zart. Dabei gilt, weniger ist mehr: Braten Sie das Lammfleisch nicht zu lange, da es sonst seinen aromatischen Geschmack verliert und trocken werden kann. Das Fleisch sollte im Inneren immer leicht rosa sein. Ein Tipp: Es empfiehlt sich, die Lendenkoteletts des Lamms mit dem Knochen zuzubereiten. Das Fleisch hält so besser zusammen und lässt sich leichter aufschneiden.

Kochen
Ein deftiger Lammeintopf, Irish Stew oder ein köstliches Ragout – Lammfleisch ist auch gekocht ein Genuss. Das Lammfleisch sollte allerdings bei geringer Hitze schonend gekocht werden, um das volle Aroma zu entfalten und gleichmäßig zu garen. Besonders geeignet zum Kochen sind das Nacken- und Halsfleisch.

Schmoren

Der Lammbraten – egal ob Schmor- oder Rollbraten - ist zu Fest-, Feiertagen oder anderen besonderen Anlässen ein beliebtes Gericht. Schonend im Ofen geschmort und mit verschiedenen Gewürzen gespickt, wird das Lammfleisch zum aromatischen Geschmackserlebnis und ein Leckerbissen für die ganze Familie. Achten Sie auf Größe und Gewicht des Bratens, um die optimale Garzeit zu errechnen. Lammfleisch sollte zum Verzehr innen eine leicht rosige Farbe haben – so ist das Fleisch optimal gegart und noch schön saftig. Zum Schmoren gut geeignet sind der Lammrücken, das Halsfleisch, die Lammhaxe oder –schulter. Ein Tipp: Schneiden Sie die Fettschicht rautenförmig ein. So können die Gewürze besser in das Fleisch eindringen und es wird aromatischer.

Grillen
Knusprig von außen und innen zartes rosafarbenes Fleisch - richtig gegrillt ist Lammfleisch eine Köstlichkeit. Am besten eignen sich für den Grillspaß Koteletts aus dem Rücken, Rippenfleisch aus der Lammbrust oder Beinscheiben aus der Haxe. Wichtig ist, dass das Fleisch gleichmäßig mit Fett durchzogen ist. So bleibt es beim Grillen schön saftig. Ein Tipp: Legen Sie das Lammfleisch vor dem Grillen mehrere Stunden in Öl-, Buttermilch- oder Weinmarinade ein. So bekommt das Fleisch einen besonders würzigen Geschmack.