Restaurants

Deutsche Gastronomen setzten auf Lammfleisch aus England

Die Zeiten sind vorbei, in denen englisches Lamm- und Rindfleisch in deutschen Küchen ein Schattendasein führte. Seitdem nicht nur Gourmet-Restaurants das aromatisch-würzige Fleisch auf der Speisekarte führen, sondern auch gutbürgerliche Küchen, kommt das Fleisch von der britischen Insel in deutschen Haushalten immer häufiger auf den Tisch. Das ist nicht zuletzt auch der heimischen Gastronomie zu verdanken, die immer häufiger raffinierte Gerichte auf der Speisekarte anbietet, mit dem einzigartigen Aroma des Fleisches von den auf Salzwiesen gehaltenen Tieren experimentiert und dazu passende Weine serviert.

Kurze Lieferzeiten

Englisches Lamm- und Rindfleisch ist je nach Kundenwunsch schon zwei Tage nach Verarbeitung bzw. fünf Tage nach Schlachtung sowohl über Großhändler als auch über Direktlieferungen erhältlich. Dabei haben Kunden die Wahl zwischen frischer oder tiefgekühlter Ware, individuellen Zuschnitten, ganzen Karkassen oder weiterverarbeiteten Produkten. Das Fleisch gelangt unter besten Service- und Lieferbedingungen nach Deutschland. Jeder Schritt des gesamten Produktionsprozesses ist über ein spezielles, elektronisches Identifizierungsprogramm zurückverfolgbar.

Top Qualität

Die ursprüngliche Natur der Insel mit ihrem ozeanischen Klima, urwüchsigen Moorlandschaften und Bergen ist prädestiniert für die Aufzucht englischer Schaf- und Rinderrassen. Dem Ruf einer Jahrhunderte langen Tradition der Schafzucht folgen heute über zweihunderttausend englische Schafzüchter, die das Privileg haben, ihre Herden aufgrund der klimatischen Gegebenheiten ganzjährig im Freien weiden lassen zu können. Nicht verwunderlich also, dass ein über Jahrhunderte gereiftes Wissen ein über die Maßen hohes Level an Kompetenz und Exzellenz in der Schafzucht hervorbringen konnte. Britische Rinder und Lämmer werden traditionell in familiengeführten Unternehmen groß, deren Herden aus Mutter- und Jungtieren bestehen. Durch die ganzjährige Weidehaltung zeichnen sich die Tiere durch den hohen Grad an Robustheit aus und kommen abgesehen von harten Wintern ohne Zufütterung aus. Das Fleisch ist bedingt durch die natürliche Ernährung und die überdurchschnittliche Bewegung im Freien von edler Struktur mit ausgewogener, intramuskulärer Fetteinlagerung. Durch sehr kurze Transportwege von nicht mehr als 6 Stunden werden die Tiere so stressfrei wie eben möglich transportiert. Ein wichtiger Prozess, der dafür Sorge trägt, dass das Fleisch so zart wie möglich bleibt. Darüber hinaus wird das Fleisch nach Schlachtung per Hand selektiert und nach Fleisch- und Fettqualität eingestuft.

Persönlicher Ansprechpartner

Kundenservice wird bei ROYAL MEAT groß geschrieben. So stehen persönliche Ansprechpartner Ihnen bei Fragen telefonisch aber auch persönlich zur Verfügung.

ROYAL MEAT Marketingmanager
Dr. Tim Schäfer
Compbachweg 44
53343 Wachtberg
Telefon: +49 (0)228-680513

Individuelle Zuschnitte und Bestellmengen

Da Frische der Produkte und Zuschnitte des Fleisches in der Gastronomie eine wesentliche Rolle bei der Fleischbestellung spielen, besteht für Kunden die Möglichkeit, alle gängigen Zuschnitte, Karkassen und auf Wunsch auch Innereinen tiefgekühlt oder frisch in kleineren Mengen zu bestellen. Hochwertig verpackt und mit einer Mindesthaltbarkeit von ca. 20 Tagen bietet das englische Lamm- und Rindfleisch den Gastronomen genügend Zeit, um das Fleisch zu verarbeiten und zuzubereiten.